Los Lagos  

(Seen Region)

1. VILLARICA / PUCON

In mitten des Seengebiets Chiles, befinden sich zwei der wichtigsten Ferienorte des Südens. Die jeweils 24.000 und 18.000 Einwohnerzahl verdreifacht sich im Sommer. Das Angebot an Freizeitaktivitäten reicht von Wasserski bis zum Bergsteigen, und nebenbei Gleitschirmfliegen vom Vulkan Villarica aus. Von Villarica aus Ri. Pucon die Uferpromenade entlang, fährt man bis kurz vor dem Ortseingang Pucon, beim Hotel Antumalal. Dort führt eine 12 km lange Piste hinauf zum Vulkan auf 2.840 m. Auffahrt mit dem Sessellift von der Talstation des Skigebiets auch in den Sommermonaten möglich. Von oben herrlicher Rundblick über den See und zu vielen weiteren Vulkanen der Umgebung. Vorerst werden die Landemöglichkeiten angepeilt, danach sucht man sich eine gute Startgelegenheit aus um dann bei super Thermik den Rundblick über die Vulkane zu genießen. Die Flugsaison beginnt bereits im November und endet mit dem Sommer in März. Da bis jetzt nur wenige Erfahrungen über das Gebiet existieren empfiehlt es sich nur für Könner, die bereits über Streckenflug Routine verfügen und unbekannte Berge nicht scheuen. Außerdem sind Besteigungen des noch aktiven Vulkans möglich, allerdings nur mit Bergführer und bergsteigerischer Gletschererfahrung, Eiskampen, Pickel und Seil. So leicht der Berg wegen des "sanftem Anstiegs" aussieht, er ist nicht ungefährlich.

Fotogalerie

 

2. NIEBLA

Von Villarica aus, Richtung Panamericana, fahren wir weiter gen Süden bis Valdivia. Die Stadt hat ihr Flair und bekam erst großen Aufschwung in der zweiten Hälfte des 19. Jhd., als Deutsche die Region besiedelten, die durch ihren Fleiß und ihre Korrektheit Motor der Wirtschaft waren. Auf dem Landweg gelangt man von Valdivia aus über die "Isla Teja" nach 18 km Fahrt nach Niebla mit seinem einladenden Badestrand. Kurz davor erblicken wir auf die Küstenstraße, an der Abzweigung biegen wir links ab um zu dem Hang zu gelangen. Hierbei handelt es sich um Küstenhänge mit Höhenunterschiede bis zu 200 m. Am besten gleich neben der Straße los legen mit meistens NW Windrichtung, sonst einfach mehr Richtung Strand gehen und von dort aus auf dem Rasen auflegen. Dann geht es los bei meist nur dynamischen Aufwinden, die in den Sommermonaten durch die Meeresbrise begünstigt werden. Toplanden ist einfach, sonst steht uns der Strand zur Verfügung.

Fotogalerie

 

3. OSORNO (Antillanca)

Mit 110.000 Einwohner an der Panamericana gelegen, ist Osorno einer der größten deutschstämmigen Siedlungen im chilenischen Seengebiet. Zentrum der Ackerbau- und Forstwirtschaft der Region. Angenehmes Klima, das nie unter 5 C sinkt, aber auch nur selten über 20 C steigt. Osorno ist wegen der guten Verkehrsverbindungen Ausgangspunkt auch für Trips zum Lago Ranco, Puyehue und Rupanco. Das Fluggebiet liegt im kleinen Skizentrum Antillanca. Von Osorno aus fährt man Ri. Parque Nacional Puyehue über die Landstraße 215, nach etwa 60 km fahren wir am Puyehuesee vorbei und biegen rechts Richtung Aguas Calientes ab. Nach 18 km unbefestigter Straße sind wir am Skigebiet bei ca. 1300 m von woaus man aus sich ausbreiten kann. Gestartet wird einfach nach Windrichtung, um bei thermischen wie dynamischen Bedingungen die unglaubliche Seenlandschaft zu genießen. Es wird meist nur in den günstigen Sommermonaten geflogen zwischen Dezember und März. Zum Landen kommen wir am besten am Fuße des Berges. Wer es noch weiter treiben will kann bis zu den höher gelegenen Vulkanen hochdrehen, erst zum Cerro Cenizas (1700m) und dann zum Volcan Puntiagudo (2100m).

Fotogalerie

 

^ Seitenanfang

 

[Home] [Geographie] [Fluggebiete] [Links] [e-mail]